Eilmeldung

Eilmeldung

Heffernans Gang zu Gold

Sie lesen gerade:

Heffernans Gang zu Gold

Schriftgrösse Aa Aa

Robert Heffernan ist der Star des Tages bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Moskau. Der Ire war bei der einzigen Entscheidung am Mittwoch der schnellste Geher über 50 Kilometer.

Damit bescherte er seinem Land das erste WM-Gold seit 18 Jahren. 1995 hatte die irische Langstreckenläuferin Sonia O’Sullivan Gold über 5000 Meter geholt. Danach begann eine lange Durststrecke für die Iren.

Heffernan hatte vor einem Jahr bei den Olympischen Spielen in London den undankbaren vierten Platz belegt. Umso größer seine Freude über den WM-Titel:

“Ich wollte eine Medaille gewinnen, aber ich wollte mich da auch nicht zu sehr reinsteigern. Ich wußte, dass ich in beeserer Form war als letztes Jahr in London. Also habe ich vom Start weg einfach gearbeitet. Egal, was dabei rauskommt. Mit dem Sieg wird ein Traum wahr. Das ist ein unglaubliches Gefühl.”

Silber ging an den Russen Michail Ryzhow, Bronze an den Australier Jared Tallent.