Eilmeldung

Eilmeldung

Kein Geheimnis: CIA bestätigt Existenz von Area 51

Sie lesen gerade:

Kein Geheimnis: CIA bestätigt Existenz von Area 51

Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Geheimdienst CIA hat die Existenz der sagenumwobenen “Area 51” offiziell bestätigt und bislang geheime Dokumente zu dem Gebiet veröffentlicht. Laut den Geheimdienstlern wurde auf dem Gelände in der Wüste des US-Bundesstaats Nevada aber weniger an UFOs gebastelt, vielmehr diente es unter anderem dazu, im Kalten Krieg Spionageflugzeuge zu testen.

Dafür sei es sinnvoll gewesen, ein militärisches Sperrgebiet abseits bewohnter Zonen zu haben, so der Forscher Jeffrey Richelson, auf dessen Antrag hin das National Security Archive der George Washington Universität die Dokumente freigegeben wurden.

“Man wollte natürlich nicht, dass die Sowjets von den Flugzeugen wussten. Und um das sicherzustellen brauchte man ein Gelände, wo man sie fernab von allen anderen testen konnte.”

In den Fünfzigerjahren wurden hier unter strengster Geheimhaltung Flieger wie die U-2 und die U-12 Oxcart im Auftrag von CIA und US-Militär entwickelt. Selbst bei Lockheed, wo die Flugzeuge gebaut wurden, wussten nur wenige davon.

Für Ufologen hingegen war die Area 51 schon immer mehr als nur ein militärisches Testgelände. Wiederholt wollen sie hier UFOs gesehen haben. Außerdem vermuten sie, dass Überreste von Außerirdischen aufbewahrt werden.

Zusatzinfos

Bericht vom National Security Archive