Eilmeldung

Eilmeldung

Nordkorea stimmt Familientreffen zu

Sie lesen gerade:

Nordkorea stimmt Familientreffen zu

Schriftgrösse Aa Aa

Nordkorea hat eigenen Angaben zufolge ein Angebot des Südens akzeptiert, über neue Familienzusammenführungen zu sprechen. Das wurde jetzt im nordkoreanischen Fernsehen bekanntgegeben. Demnach ist das Treffen für das Erntedankfest am 19. September auf nordkoreanischem Gebiet vorgesehen. Die bislang letzte Zusammenführung gab es 2010.

Am Donnerstag hatte Südkoreas Präsidenten Park Geun-hye die Familientreffen bei einer Rede zum Unabhängigkeitstag vorgeschlagen. Am kommenden Freitag könnten Verhandlungen zwischen den Rot-Kreuzverbänden beider Länder über Details stattfinden.

Einer, der dann über die Grenze zum Treffpunkt am Diamentenberg gehen könnte, ist Kim Gyu-oh. In einem Büro des Roten Kreuzes in Seoul ließ er sich für den Besuch registrieren. Er wolle seine Familie sehen, dann könne er beruhigt sterben, sagte der 84-Jährige.

Die Zusammenführung ist ein Zeichen dafür, dass sich das Verhältnis der beiden Koreas nach der Konfrontation vom Frühjahr wieder entspannt. Neben den Familientreffen soll laut Pjöngjang bei einem Arbeitsgespräch auch über Reisen südkoreanischer Touristen verhandelt werden.

Mit dpa, Reuters, KRT