Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste im Ausland gegen Gewalt in Ägypten

Sie lesen gerade:

Proteste im Ausland gegen Gewalt in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Im türkischen Istanbul haben einige tausend Menschen gegen die Gewalt in Ägypten demonstriert. In der Türkei ist die Unterstützung der Moslembrüder allerdings auch offizieller Kurs. Seit dem Sturz des islamistischen Staatspräsidenten Mohammed Mursi haben sich daher die Beziehungen verschlechtert, beide Länder haben vorerst ihre Botschafter zurückgerufen.

Der Regierungschef selber wendet sich in der Stadt Bursa gegen die Entwicklung in Ägypten. Konkret kritisiert er die gewaltsame Räumung einer Kairoer Moschee an diesem Tag durch das Militär. Aber darin, so sagt Recep Tayyip Erdogan, seien die Machthaber in Ägypten gleich denen in Syrien – einem weiteren Land, mit dem sich die Türkei seit den jüngsten Entwicklungen nicht mehr versteht.

In Israel protestierten Palästinenser gegen die Entwicklung in Ägypten. Rund zweitausend Menschen kamen dazu nach Nazareth, in die größte arabisch geprägte Stadt in Israel.