Eilmeldung

Eilmeldung

Verhaftungen bei Protesten gegen Schiefergas-Förderung in England

Sie lesen gerade:

Verhaftungen bei Protesten gegen Schiefergas-Förderung in England

Schriftgrösse Aa Aa

Am Rande von Protesten gegen das sogenannte Fracking kam es in dem englischen Örtchen Balcombe zu Ausschreitungen zwischen Demonstranten und der Polizei. Seit vergangener Woche wird hier gegen die Probebohrungen demonstriert, die klären sollen, ob sich die umstrittene Fördermethode für Schiefergas lohnt.

Aus dem ganzen Land reisten die Gegner des Frackings in den kleinen Ort im Südosten von England. Mindestens ein Dutzend Umweltaktivisten wurden verhaftet, darunter auch die frühere Parteichefin der englischen Grünen Caroline Lucas.

Mit der in Europa umstrittenen Fördermethode können Erdöl und Erdgas aus dem Boden geholt werden, die dort nach herkömmlichen Maßstäben verschlossen sind. Dabei wird mit hohem Druck unter Einsatz von Wasser, Sand und Chemikalien das Gestein so aufgebrochen, dass Gas entweichen kann. Kritiker warnen vor unbeherrschbaren Risiken für die Umwelt.