Eilmeldung

Eilmeldung

Israel: Angst vor Polio-Ausbruch

Sie lesen gerade:

Israel: Angst vor Polio-Ausbruch

Schriftgrösse Aa Aa

Israel hat eine landesweite Impfkampagne gegen Kinderlähmung gestartet. Der Grund: Das Polio-Virus war im Süden des Landes bei Patienten nachgewiesen worden. Der Gesundheitsminister teilte unterdessen mit, dass sich der Erreger weiter nach Norden ausbreite. Bislang sei die Krankheit aber nicht ausgebrochen.

Israels Präsident Shimon Peres besuchte am Mittwoch ein Polio-Zentrum und rief die Bürger des Landes auf, ihre Kinder impfen zu lassen. “Eines meiner Kinder war an Polio erkrankt. Mein Sohn war acht Monate alt, damals gab es eine Epidemie in Israel. Ich wünsche niemandem, dass er solche drei Tage und drei Nächte miterleben muss.”

Derweil breitet sich die Krankheit in Somalia weiter aus. Mehr als 100 bestätigte Fälle gibt es dort bislang. Vier Millionen Kinder sind seit dem Ausbruch der Krankheit im Mai geimpft worden. Hunderttausende sind jedoch nicht erreichbar, weil sie in einem Gebiet leben, das von der radikalislamischen Al-Schabab Miliz kontrolliert wird.

Folgen Sie Euronews Deutsch auf Facebook und Twitter