Eilmeldung

Eilmeldung

Taifun "Trami" schlägt in Taiwan auf

Sie lesen gerade:

Taifun "Trami" schlägt in Taiwan auf

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den Philippinen ist Taifun “Trami” weiter in Richtung Taiwan gezogen. Meterhohe Wellen schlugen im Norden der Insel an die Küste. Der Flugverkehr ist unterbrochen. Auch die Züge fahren nicht. Schulen und Geschäfte blieben geschlossen. Zwei Menschen kamen in den Fluten ums Leben. Die Bevölkerung im Norden und mittleren Teil der Insel bekam einen Tag frei, um sicher daheimzubleiben. In Bergregionen wurden Menschen aus Angst vor Erdrutschen in Sicherheit gebracht.

In dem Meeresweg der Taiwanstraße wurde mit schwerem Seegang und sechs bis neun Meter hohen Wellen gerechnet. Auch in Südchina warnten die Behörden vor “Trami”. Der Sturm war vorher über die philippinische Hauptinsel Luzon hinweggefegt und hatte 60 Prozent der Millionenmetropole Manila unter Wasser gesetzt.