Eilmeldung

Eilmeldung

China: Prozess gegen Ex-KP-Star Bo Xilai fortgesetzt

Sie lesen gerade:

China: Prozess gegen Ex-KP-Star Bo Xilai fortgesetzt

Schriftgrösse Aa Aa

In der ostchinesischen Stadt Jinan ist der Prozess gegen den gestürzten Politiker Bo Xilai fortgesetzt worden. Ihm werden Amtsmissbrauch und Korruption vorgeworfen. Unter anderem soll er mehrere Millionen von dem befreundeten Milliardär Xu Ming angenommen haben, was Bo bestreitet. Entsprechende Aussagen seiner bereits verurteilten Frau Gu Kailai nannte er lachhaft.

Sie hatte in einem Verhör gesagt: “Xu Ming wusste alles. Wenn wir ein Flugticket kaufen mussten, rief unsere Familie immer Xu Ming an. Wir baten ihn in allen Angelegenheiten um Hilfe, sein Büro hat uns geholfen, die Tickets zu kaufen.”

Die Frau war wegen Mordes zu einer Todesstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Der Prozess gegen sie hatte den ganzen Fall gegen Ex-KP-Star Bo ins Rollen gebracht.

Unterdessen riegelte die Polizei das Gerichtsgebäude ab, um Anhänger Bo Xilais fernzuhalten. Entsprechend groß war deren Empörung.

‘‘Wir normalen Leute wissen alle, dass Bo Xilai ein Held im Kampf gegen die Bandenkriminalität in Chongqing war. Der Held wurde gestürzt, und wir kleinen Leute können nichts zu. Wir wollen beim Prozess dabeisein, aber wir dürfen nicht. Sie nennen es einen “öffentlichen Prozess”, aber wo ist er öffentlich, wenn die normalen Leute nicht ins Gerichtsgebäude dürfen?”

Am ersten Prozesstag hatte sich der 64 Jahre alte Bo Xilai heftig gegen die Vorwürfe gewehrt. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm zwischen 15 Jahren und lebenslänglicher Haft.