Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten öffnet einzigen Grenzübergang nach Gaza

Sie lesen gerade:

Ägypten öffnet einzigen Grenzübergang nach Gaza

Schriftgrösse Aa Aa

Ägypten hat Grenzübergang Rafah für kurze Zeit wieder geöffnet. Der Kontrollpunkt war zuvor vier Tage lang geschlossen, eine Ein- und Ausreise aus dem von der Hamas kontrollierten Palästinensergebiet war somit nicht möglich. Die übrigen Gaza-Übergänge befinden sich an der Grenze zu Israel und dürfen nur von wenigen Palästinensern passiert werden. Der Grund dafür sind israelische Sicherheitsbedenken.

Tausende Palästinenser warteten in den vergangenen Tagen in Rafah, unter ihnen auch der Student Abdallad Al-Haw. Dieser erklärt: “Wenn ich jetzt nicht rüberkomme, dann verliere ich ein ganzes Semester und muss es wiederholen. Das ist ein riesiges Problem für die palästinensischen Studenten in Ägypten, das wird uns mehr Geld kosten.” Ein anderer Bewohner von Gaza berichtet: “Ich will nach Saudi Arabien. Ich bin hier mehrmals hergekommen in den letzten zwei Wochen. Ich bin krank.”

Auch Ausländer waren von der Schließung des Grenzübergangs betroffen. Andrew Karney aus Großbritannien berichtet: “Ich warte seit Montag auf meine Ausreise nach Ägypten. Hier ist es heute sehr voll, es sind sehr viele Menschen da, die sehr lange gewartet haben.” Die ägyptischen Behörden beschuldigen die Hamas in Gaza, die Muslimbrüder auf der Sinai-Insel zu unterstützen. Da die Sicherheitslage dort instabil sei, müssten in Rafah scharfe Grenzkontrollen durchgeführt werden, diese führten zu den langen Wartezeiten.