Eilmeldung

Eilmeldung

China: Einstiger Politstar gesteht Mitverantwortung an Mordskandal

Sie lesen gerade:

China: Einstiger Politstar gesteht Mitverantwortung an Mordskandal

Schriftgrösse Aa Aa

Der einstige chinesische Politstar Bo Xilai hat eine Mitverantwortung am Mordskandal um seine Frau eingeräumt. Vor Gericht sagte er, er sei nicht richtig mit den Mordvorwürfen gegen sie umgegangen. Er schäme sich. Bo betonte aber, er habe nicht seine Macht als Parteichef einer Millionen-Metrople ausgenutzt, um die Tat zu vertuschen. Das wirft ihm die Anklage vor.

Bo berichtete, Anfang letzten Jahres habe sein Polizeichef angedeutet, seien Ehefrau sei für den Tod eines britischen Geschäftsmanns verantwortlich. Der einstige Parteichef reagierte nicht auf die Vorwürfe gegen seine Gattin, hier Bilder von ihr. Stattdessen überwarf er sich mit dem Polizeichef,der aus Angst in das US-Konsulat flüchtete.

Bo sagte nun vor Gericht: Er habe den Fall nicht in Ruhe behandelt und eine falsche Entscheidung getroffen. Er sei bereit dafür die Verantwortung zu tragen, mehr sei ihm aber nicht vorzuwerfen.