Eilmeldung

Eilmeldung

USA verstärken Marinepräsenz vor Syrien

Sie lesen gerade:

USA verstärken Marinepräsenz vor Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Marine verstärkt ihre Präsenz im Mittelmeer. Der mit Marschflugkörpern ausgerüstete Zerstörer USS Mahan bleibt in der Region. Er sollte ursprünglich in seinen Heimathafen Norfolk im Bundesstaat Virginia zurückkehren. Grund ist die Eskalation des Bürgerkrieges in Syrien. US-Präsident Barack Obama wird am Wochenende möglicherweise an einer Krisensitzung seiner Sicherheitsberater im Weißen Haus teilnehmen. Bei dem Treffen sollen Möglichkeiten für ein militärisches Eingreifen erörtert werden. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums hat Obama gebeten, militärische Optionen für Syrien auszuarbeiten.

Die Berichte über einen möglichen Giftgaseinsatz in Syrien haben die Eskalation ausgelöst. Die USA seien noch im Begriff die Meldungen über einen Giftgaseinsatz zu überprüfen, hieß es in Washington. Ein Team von UN-Inspekteuren wartet weiterhin auf die Erlaubnis der syrischen Behörden, den Ort, an dem die chemischen Waffen eingesetzt worden sein sollen, aufzusuchen.