Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland: Schlange stehen bei der Kanzlerin

Sie lesen gerade:

Deutschland: Schlange stehen bei der Kanzlerin

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp 150 000 Menschen folgten der “Einladung zum Staatsbesuch”. Unter diesem Motto hatte die deutsche Bundesregierung am Wochenende ihre Tore geöffnet. Das Bundeskanzleramt und alle Bundesministerien konnten besichtigt werden. Insgesamt zehn Minister standen Rede und Antwort. Geduldig Warten hieß es, wenn man Bundeskanzlerin Angela Merkel treffen wollte. Die begrüßte die Bürger am Sonntag zum traditionellen Rundgang durch das Kanzleramt.

Auch wenn das manchem nicht reichte: “Ich finds sehr informativ”, so ein Besucher. “Aber ich möchte natürlich viel mehr sehen vom Bundeskanzleramt sehen, als nur das Erdgeschoss und den Kanzlergarten.” Hunderten Gästen erklärte Merkel, wie ein Staatsbesuch abläuft und zeigte die Galerie ehemaliger Bundeskanzler.

Und was für einen Eindruck hatten die Besucher: “Na, wie immer einen sehr Guten”, so ein Mann. “Sie ist natürlich, offen und antwortet spontan. Ich bin beeindruckt.” Der “Tag der offenen Tür” war nach dem Regierungsumzug von Bonn nach Berlin eingeführt worden und findet seit dem jedes Jahr statt. In diesem Jahr lag der Schwerpunkt auf der Europapolitik.