Eilmeldung

Eilmeldung

Etappensieg für Daimler in Paris

Sie lesen gerade:

Etappensieg für Daimler in Paris

Schriftgrösse Aa Aa

Daimler darf seine Kompaktmodelle wieder in Frankreich verkaufen. Das Oberste Verwaltungsgericht (Conseil d‘État) des Landes bremste die Regierung im Kältemittel-Streit bis auf Weiteres. Nach der einstweiligen Verfügung muss der Conseil d‘État noch grundsätzlich entscheiden.

Frankreich hatte sich seit Anfang Juli geweigert, Kompaktmodelle von Mercedes zuzulassen, die vom Kraftfahrtbundesamt mit einem alten Kältemittel (R134a ) zertifiziert worden waren.

Die französischen Behörden wollen Daimler zwingen, in neuen Modellen ein modernes
Kältemittel (R1234yf) einzusetzen. Sie werfen dem Konzern unzulässige Umgehung von EU-Umweltvorschriften vor.

Ein Mercedes-Kunde:

“Ich habe mich erst mal im Internet schlau gemacht und da stellte sich heraus, das ist heute ein Problem von Mercedes, morgen trifft es vielleicht andere Hersteller. “

Daimler verweist auf Sicherheitstests, bei denen das geforderte Kältemittel Feuer gefangen und giftiges Gas freigesetzt habe.

Daimler hatte gegen die Blockade eine Verfügung beantragt, nach Angaben der Firma konnten mehr als 4.500 Fahrzeuge der A-, B-, SL- oder CLA-Klasse nicht ausgeliefert werden.

Bis zu einer endgültigen Entscheidung könnten Monate vergehen, hieß es beim Verwaltungsgericht.

Mit dpa, Reuters