Eilmeldung

Eilmeldung

Auf dem Mond gibt es eine geheimnisvolle Wasserquelle

Sie lesen gerade:

Auf dem Mond gibt es eine geheimnisvolle Wasserquelle

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Angaben von Wissenschaftlern der US-Raumfahrtbehörde NASA gibt es neue Beweise für die Existenz von Wasser auf der Mondoberfläche.

Anhand von Daten des NASA-Instruments “Moon Mineralogy Mapper (M3)” haben Forscher demnach Wasser entdeckt. Es ist die erste Entdeckung dieser Art, die aus einer Mondumlaufbahn gemacht wurde. In Mineralgestein eingeschlossen, könnte dieses Wasser im Mondmagma von einer unbekannten Quelle tief unter der Mondoberfläche stammen.

Nach Angaben der Forscher bestätigt der Fund jüngste Analysen von Gesteinsproben vom Mond, die die Astronauten der Apollo-Missionen mitgebracht haben: “Nachdem wir jetzt Wasser entdeckt haben, dass aller Wahrscheinlichkeit aus dem Innern des Mondes stammt, können wir damit beginnen, dieses Wasser in einen Kontext mit anderen Merkmalen der Mondoberfläche zu setzten”, so die Leiterin der Studie der Johns Hopkins University in Baltimore, Rachel Klima.

“Dieses interne magmatische Wasser liefert uns auch Schlüsselantworten auf Fragen nach vulkanischen Prozessen und dem inneren Aufbau des Mondes, die wiederum neue Rückschlüsse über die Entstehung des Mondes und über die magmatischen Prozesse und deren Veränderungen durch die Abkühlung zulassen werden.” so Rachel Klima weiter.

Die Entdeckung des Wassers unterhalb der Mondoberfläche soll es auch möglich machen, Funde von der so genannten “dunklen Seite des Mondes” zu analysieren. Diese wurden weit von den Landestellen der Mondkapseln der Apollo-Mission gemacht. Forscher hatten bislang angenommen, das Mondgestein sei knochentrocken und das in den Fundstücken der Apollo-Mission entdeckte Wasser sei einer Verschmutzung von der Erde geschuldet.

Bilder: NASA