Eilmeldung

Eilmeldung

USA: "I have a dream"-Rede wird 50

Sie lesen gerade:

USA: "I have a dream"-Rede wird 50

Schriftgrösse Aa Aa

Es war ein Ereignis, das in die Geschichte einging: Heute vor fünfzig Jahren hielt der schwarze Bürgerrechtler Martin Luther King seine berühme “I have a dream”-Rede in Washington. King hatte in seiner Ansprache von einem Land geschwärmt, in dem Schwarze gleichberechtigt neben Weißen leben.

Barry Ray aus North Carolina sagte am Fuße des Martin-Luther King Memorials: “Ich bin hier lang spaziert und habe all die Zitate gelesen. Wenn man sie im Zusammenhang mit der damaligen Zeit sieht und erkennt, dass sie auch heute noch eine Rolle spielen, dann ist das alles schon sehr berührend.
Besonders, wenn man daran denkt, dass derzeit der erste schwarze Präsident im Amt ist.”

Überall in Amerika wird heute an Kings Rede erinnert. US-Präsident Barack Obama wird eine Ansprache auf den Stufen des Lincoln-Denkmals halten, dort wo auch King seine Worte sagte. Die Ex-Präsidenten Bill Clinton und Jimmy Carter sollen ebenfalls dort auftreten.