Eilmeldung

Eilmeldung

Judo-WM: Japaner schreiten von Sieg zu Sieg

Sie lesen gerade:

Judo-WM: Japaner schreiten von Sieg zu Sieg

Schriftgrösse Aa Aa

Die Brasilianerin Rafaela Silva holte am dritten Tag der Judo-Weltmeisterschaft die erste Goldmedaille für die Gastgeber. In Rio de Janeiro besiegte sie in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm die Amerikanerin Marti Malloy. Silva warf ihre Kontrahentin mit einem Ko-Soto-Gari auf die Matte. Sie gewann durch Ippon. Malloy zeigte sich anschließend schwer enttäuscht, die Grand Prix Gewinnerin von Miami hatte versprochen ins Finale einzuziehen – und sicherlich mit einem Sieg gerechnet.

Bei den Männern gewann der Japaner Ono Shokei in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm. Der Jugendweltmeister von 2011 trat im Finale gegen den sehr erfahrenen Ugo Legrand an. Doch der Franzose hatte keine Chance. Ono punktete Yuko, nach einem Uchi-Mata. Und besiegelte seinen Sieg schließlich mit einem schnellen Hane-Goshi. Das japanische Team hat damit bereits seine dritte Goldmedaille bei dieser WM geholt und dürfte noch für einige Überraschungen gut sein.