Eilmeldung

Eilmeldung

Reifer und sexy: Melanie Griffith in "Dark Tourist"

Sie lesen gerade:

Reifer und sexy: Melanie Griffith in "Dark Tourist"

Schriftgrösse Aa Aa

Zu einem Höllentrip lädt der Thriller “Dark Tourist” mit Melanie Griffith und Michael Cudlitz. Er handelt von einem Nachtwächter mit morbidem Hobby: Er verbringt seine Ferien auf den Spuren berüchtigter Serien- und Massenmörder. Seine jüngste Reise, auf der er die Kellnerin Betsy kennenlernt, führt direkt in die Abgründe seiner düsteren Seele.

“Ich verstehe nicht, wie man sich den Ort, an dem ein Serienmörder seine Opfer verstümmelte, anschauen kann”, sagt Melanie Griffith. “Aber offenbar gibt es Menschen, die das tun, Dark Tourists nennt man diese Leute. Andererseits verstehe ich, warum man sich für alte Verliese interessiert, etwa den Ort, an dem Anne Boleyn enthauptet wurde. Das ist im Bereich des Akzeptablen.”

Melanie Griffith spielt die Kellnerin, die sich in den düsteren Touristen verliebt, eine Ausnahmerolle. Für Schauspielerinnen über 50 gibt es in Hollywood nicht viele Filmangebote, zumindest keine besonders aufregenden Rollen, sagt sie.

“Wenn ein Mann vor der Kamera älter wird, ist das cool und sexy, auch die grauen Schläfen. Aber wenn eine Frau älter wird, Falten hat und ihre natürlichen, grauen Haare zeigt, ist der Ofen aus. Das ist so oberflächlich! Ja, es gibt eine Handvoll Schauspielerinnen, die weitermachen. Aber es ist sehr schwierig.”

Der Film war bereits auf mehreren Festivals zu Gast und läuft nun den US-amerikanischen Kinos an.