Eilmeldung

Eilmeldung

Schwereloser Start der Mostra mit Bullock und Clooney in "Gravity"

Sie lesen gerade:

Schwereloser Start der Mostra mit Bullock und Clooney in "Gravity"

Schriftgrösse Aa Aa

Zum Auftakt Hollywoodglamour vom Feinsten! Sandra Bullock und George Clooney, die Stars des Eröffnungsfilms “Gravity”, sorgten für Glanz auf dem roten Teppich der 70. Filmfestspiele von Venedig.

Auch die neunköpfige Jury des berühmten Festivals am Lido kann sich sehen lassen: neben der Französin Virginie Ledoyen und dem Chilenen Pablo Larraín auch die deutsche Schauspielerin Martina Gedeck.

Jurypräsident ist Regielegende Bernardo Bertolucci, bekannt für Kultstreifen wie “Der letzte Kaiser”. Stehende Ovationen gab es für den 73-Jährigen zum Beginn der Gala.

“Wir wissen, dass Kino zwar nicht die Welt verändern, wohl aber neue, andere Welten erschaffen kann”, sagte Bertolucci zur Eröffnung. Bewegende Worte eines Leinwandzauberers.

“Gravity” vom Mexikaner Alfonso Cuarón erzählt von zwei Astronauten, die nach
einer Katastrophe im All ums Überleben kämpfen müssen. Der in 3D
gedrehte Streifen mit Sandra Bullock und Herzensbrecher Clooney läuft beim Festival außer Konkurrenz.

20 Beträge sind im internationalen Wettbewerb, darunter bekannte Namen wie Stephen Frears, Amos Gitaï und Terry Gilliam. Auch einen Animationsfilm ist im Rennen: “The Wind Rises” vom Japaner Hayao Miyazaki. Der Streifen des Anime-Meisters, der von einem Jagdflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg handelt, hat in seiner Heimat bereits für große Kontroverse gesorgt.

“Philomena” von Stephen Frears mit Judy Dench und Steve Coogan basiert auf einer wahren Begebenheit und handelt von einer Frau auf der Suche nach ihrem Sohn, den sie vor mehr als 50 Jahren zur Adoption freigeben musste.

Deutsche sind ebenfalls in Venedig vertreten: “Die Frau des Polizisten” von Philip Gröning läuft im Wettbewerb. Außer Konkurrenz ist “Die andere Heimat” von Edgar Reitz zu sehen.

Am 7. September werden der Goldene Löwe und die andere Preise der Mostra vergeben.