Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Erneut Kundgebungen für gestürzten Präsidenten Mursi

Sie lesen gerade:

Ägypten: Erneut Kundgebungen für gestürzten Präsidenten Mursi

Schriftgrösse Aa Aa

In Ägypten haben erneut Gegner der jetzigen Machthaber demonstriert. Sie verlangen
die Freilassung und Wiedereinsetzung des gestürzten Staatspräsidenten Mohammed Mursi. Mursi war vor knapp zwei Monaten von der Armee abgesetzt worden.

Das Innenministerium hatte die Mursi-Anhänger zuvor gewarnt, die Polizei werde an diesem Tag mit scharfer Munition ausgerüstet sein. Die Demonstranten entschieden sich diesmal für mehrere kleinere Protestkundgebungen. Einige tausend Menschen gingen in der Hauptstadt Kairo auf die Straße, Tausende waren es auch in Alexandria. Kundgebungen gab es auch in anderen Städten.

Offenbar wurden auch an diesem Tag landesweit wieder mehrere Menschen getötet. Darüber gibt es aber unterschiedliche Angaben. Unklar ist auch, ob sich diese Zwischenfälle bei Zusammenstößen mit Sicherheitskräften ereigneten oder mit Mursi-Gegnern. Laut Innenministerium wurden schon vor Beginn der Proteste an einer Straßensperre in Kairo zwei Polizisten erschossen.