Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste gegen Militäreinsatz in Syrien

Sie lesen gerade:

Proteste gegen Militäreinsatz in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama hält einen Militäreinsatz in Syrien für richtig. Viele Bürger der Vereinigten Staaten teilen seine Meinung allerdings nicht. Laut einer neuen Umfrage des Senders NBC sind 50 Prozent der Amerikaner gegen den Einsatz. Und so versammelten sich am Samstag viele Demonstranten vor dem Weißen Haus. Ihre Botschaft: Kein Krieg mehr!

Auch in London kam es zu Protesten gegen den geplanten Militäreinsatz. Das britische Unterhaus hatte vergangene Woche gegen eine Beteiligung Großbritanniens an einem Militäreinsatz in Syrien gestimmt.

Unter die Anti-Kriegsdemonstranten mischten sich auch immer wieder Unterstützer des syrischen Machthabers Baschar al-Assad, so wie hier in Paris.
Einer seiner Anhänger meint:

“Was soll das denn für eine Revolution sein? Das sind bloß Islamisten und Fundamentalisten, die an die Macht wollen.”

Auch in der türkischen Stadt Hatay versammelten sich Menschen, die gegen militärische eine Einmischung des Westens in Syrien sind.

“Niemand kann so dumm sein. Damals haben sie gesagt, der Irak hat nukleare Waffen. Danach haben sie sich für ihren Fehler zwar entschuldigt, aber da sterben noch immer Menschen. Und jetzt soll mit Syrien das gleiche passieren”, so ein Demonstrant.