Eilmeldung

Eilmeldung

Tunesien: Proteste der Opposition

Sie lesen gerade:

Tunesien: Proteste der Opposition

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Tunesier sind am Samstag als Menschenkette durch die Hauptstadt Tunis in Richtung des Kasbah-Platzes marschiert, um gegen die islamistische Regierung zu demonstrieren. Dieser Marsch bildete das Ende einer einwöchigen Protestaktion. Die Menschen fordern den sofortigen Rücktritt der Regierung. Die Ermordung eines Oppositionspolitikers Ende Juli hat die Situation im Land verschärft. Es war bereits der zweite Mord dieser Art innerhalb weniger Monate.

“Sie müssen zurücktreten. Wir haben die Schnauze voll von der Regierung. Genug ist genug. Unsere Geduld ist am Ende”, so eine Demonstrantin.

Die Opposition wirft den Islamisten vor, es nach dem politischen Umbruch 2011 nicht geschafft zu haben, für Sicherheit zu sorgen und die Wirtschaft anzukurbeln. Der Oppositionspolitiker Khemaïs Ksila erklärte, man werde weiter protestieren.

“Am 7. September werden sich Hunderttausende Tunesier wieder hier auf dem Kasbah-Platz versammeln.”

Die Regierung hat islamische Extremisten für die Morde verantwortlich gemacht und einen Fahrplan für Neuwahlen präsentiert. Die Opposition fordert jedoch den sofortigen Rücktritt der Regierung.