Eilmeldung

Eilmeldung

Kroatien: Zweisprachige Amtstafeln zerstört

Sie lesen gerade:

Kroatien: Zweisprachige Amtstafeln zerstört

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Hämmern setzen sie sich durch: Im Ostkroatischen Vukovar haben wütende Demonstranten neue Schilder an öffentlichen Gebäuden zerstört. Sie waren sowohl in Kroatisch als auch in Serbisch beschriftet.

Den Demonstranten, hauptsächlich Kriegsveteranen, sind die kyrillischen Schriftzeichen der Serben jedoch ein Dorn im Auge. Ihr Anführer, Marjan Zivkovic, sagt: “Alles, was wir während des Krieges gemacht haben, wäre umsonst. Und wir haben Vukovar verteidigt, deshalb wäre alles umsonst, wenn wir das nicht heute gemacht hätten. Mir sind die Sanktionen egal. Jeder wird mich im Fernsehen sehen, sie können mich verklagen, ins Gefängnis stecken, egal. Alles ist besser, als das geschehen zu lassen.”

Die Stadt Vukovar war im Jugoslawien-Krieg in den 90ern von der jugoslawischen Armee und serbischen Paramilitärs fast vollständig zerstört worden. Einige Kroaten fühlen sich durch die Schrift an diese Zeit erinnernt. Da jedoch mehr als ein Drittel der Bewohner Serben sind, muss laut Verfassung die Zweisprachigkeit eingeführt werden.