Eilmeldung

Eilmeldung

Giftgasangriff in Syrien: Opposition hat angeblich neue Beweise

Sie lesen gerade:

Giftgasangriff in Syrien: Opposition hat angeblich neue Beweise

Schriftgrösse Aa Aa

Die syrische Opposition hat angeblich neue Belege für einen Giftgasangriff der Regierung. Sie wolle die Beweise veröffentlichen, teilte die Nationale Koalition in Istanbul mit. Es geht um den Angriff in Aleppo vom 19. März. Die Dokumente stammten demnach vom Chef des Ausschusses für Gerichtsmedizin in Aleppo, Abdeltauwab Scharur,

Der Koalitionssprecher sagte weiter: “Die Nationale Koalition hat in den letzten Tagen Informationen erhalten, wonach drei Konvois mit chemischen Waffen ihre Stützpunkte verlassen haben. Es handelt sich dabei um Raketen mit chemischen Sprengköpfen. Wir können nun bestätigen, dass zwei Konvois ihren Bestimmungsort erreicht haben.”

Einer der angeblichen Bestimmungsorte liegt in der Nähe der Grenze zu Israel. Unterdessen hat ein von den USA und Israel durchgeführter Raketentest im Mittelmeer für Unruhe gesorgt. Zunächst hatte es Spekulationen über einen Beginn von Angriffen auf Syrien gegeben. Das israelische Verteidigungsministerium teilte daraufhin mit, es habe sich nur um einen Test gehandelt. Demnach war die Rakete abgefeuert worden, um ein Abwehrsystem zu testen.