Eilmeldung

Eilmeldung

Hungerstreik unter Tage

Sie lesen gerade:

Hungerstreik unter Tage

Schriftgrösse Aa Aa

In Bosnien und Herzegowina sind 140 Bergarbeiter unter Tage in einen Hungerstreik getreten. Die Kumpel werfen dem Betreiber der Zeche Djurdjevik südlich von Tuzla vor, das Verwaltungspersonal aufgestockt zu haben. Damit sei eine Übereinkunft mit der Regierung gebrochen worden, die einen Einstellungsstopp für nicht direkt an der Kohleförderung beteiligte Mitarbeiter vorsieht, ehe den Bergleuten eine Gehaltserhöhung zugesprochen wurde.

“Wir unternehmen alles, um die Arbeiter davon zu überzeugen, den Schacht zu verlassen und ihre Gesundheit nicht zu gefährden. Und wir tun alles, um ihre berechtigten Forderungen zu erfüllen”, sagte Zijad Rahimic vom Betreiber der Mine.

Dazu gehören laut Gewerkschaftsvertretern auch verbesserte Arbeitsbedingungen für die mehr als 1000 Angestellten sowie eine Modernisierung der Anlage. In der Zeche Djurdjevik werden pro Jahr rund 600.000 Tonnen Braunkohle abgebaut.