Eilmeldung

Eilmeldung

EU ringt um gemeinsame Position in der Syrien-Frage

Sie lesen gerade:

EU ringt um gemeinsame Position in der Syrien-Frage

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union sucht eine gemeinsame Haltung zu der erwarteten Militäraktion gegen Syrien. Nach den Verteidigungsministern waren es die Außenminister der EU, die darüber im litauischen Vilnius berieten. Zyperns Außenminister Ioannis Kasoulides versicherte, weder zyprische noch britische Stützpunkte auf Zypern würden für Militäraktionen gegen Syrien gnutzt. Der schwedische Ressortchef Carl Bildt unterstrich, man wolle den Bericht der UN-Chemiewaffeninspekteure abwarten. Indien, China, Brasilien begnügten sich nicht allein mit den Erkenntnissen der US-Geheimdienste. Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton sagte, die Welt sei sich der Ablehnung des Einsatzes chemischer Waffen einig. Man bemühe sich um einen gemeinsamen Standpunkt, um das Töten in Syrien zu stoppen. Sie fügte hinzu: “Ich kann gar nicht aufhören, insbesondere an die Kinder zu denken, die vertrieben, verletzt, getötet oder verwaist sind und entsetzlich leiden.” Zypern ist bereit, europäische oder amerikanische Bürger aufzunehmen, die im Fall einer Militäraktion und eines möglichen Vergeltungsangriffes in Sicherheit gebracht werden müssen.