Eilmeldung

Eilmeldung

Bei Parlamentswahlen in Australien steht Opposition vor Wahlsieg

Sie lesen gerade:

Bei Parlamentswahlen in Australien steht Opposition vor Wahlsieg

Schriftgrösse Aa Aa

Der konservative Tony Abbott ist wohl bald Australiens neuer Premierminister. Er ist laut erster Befragungen von Wählern nach der Stimmabgabe mit 53 Prozent der eindeutige Favorit. Für die oppositionelle Partei der Liberalen zeichnet sich damit bei der heutigen Parlamentswahl ein herausragender Sieg ab.

Abbott versprach im Wahlkampf unter anderem einen großzügig bezahlten Mutterschaftsurlaub, hartes Durchgreifen im Kampf gegen illegale Einwanderer und eine wirtschaftsfreundliche Umweltpolitik.

Sein Gegenkandidat, der amtierende Premierminister Kevin Rudd kommt danach nur auf 47 Prozent der Stimmen. Der Minderheitsregierung von Rudd droht damit die erwartete Abstrafung durch die Wähler. Die linke Labor-Partei hatte deren Sympathien durch andauernde interne Querelen und Machtkämpfe verspielt.

Für die neue Regierung wird nach dem Ende des Rohstoffbooms die Diversifizierung der australischen Wirtschaft die größte Herausforderung sein.

In Australien gibt es eine Wahlpflicht: 14,5 Millionen
Wähler müssen ihre Stimme abgeben.