Eilmeldung

Eilmeldung

Jubel in Tokio, lange Gesichter in Istanbul

Sie lesen gerade:

Jubel in Tokio, lange Gesichter in Istanbul

Schriftgrösse Aa Aa

Tokio nach der Entscheidung: Jubel, Freudentränen, Begeisterungsbekunden. Die Freude über die Wahl des Internationalen Olympischen Komitees ist groß. Das Massenblatt “Asahi Shimbun” feierte den erfreulichen Anlass mit einer Sonderausgabe,um diesen ganz besonderen Tag zu würdigen.

Ein Einwohner Tokios freut sich: “Wir haben es geschafft!!! Ich hatte schon Angst, dass ich, wenn wir es dieses Mal nicht geschafft hätten, nie eine Olympiade in Tokio erlebt hätte. Deswegen bin ich jetzt so überglücklich und habe mir natürlich sofort diese Zeitung besorgt!”

In Istanbul hatten sich am Abend auch tausende Schaulustige versammelt, um die mögliche Nominierung als Austragungsort der Olympischen Spiele 2020 zu feiern. Doch als der Gewinner ausgerufen wurde, war die Enttäuschung groß und die Gesichter lang. Ein Junger Mann aus Istanbul erklärt: “Ich bin so enttäuscht, dass Istanbul verloren hat, denn es ist so eine tolle Stadt. Sie hätte es auf jeden Fall verdient zu gewinnen. Aber Japan eben auch, sie waren besser. Es ist wirklich schade, aber gut so ist eben das Leben.”

Die Verlierer gratulierten aber den wenigen Japaner vor Ort in Istanbul und zeigten sich als faire Verlierer. Unser euronews-Korrespondent in Istanbul kommentiert: “Natürlich ist die Enttäuschung in Istanbul groß. Die Menschen gehen heute Abend traurig nach Hause, aber die meisten von Ihnen sind sich sicher: Das nächste Mal gewinnt Istanbul!”