Eilmeldung

Eilmeldung

Modeoase in New York

Sie lesen gerade:

Modeoase in New York

Schriftgrösse Aa Aa

Spitzenkleider für große und kleine Anlässe, so erklärt Monique Lhuillier ihre neue Kollektion auf der New York Fashion Week.
“Im Frühling dreht sich alles hauchzarte Eleganz. Ich habe hauchdünne Stoffe verarbeitet, um die verschiedenen Schichten sichtbar zu machen. Kräftige Farben sind ein anderes Thema, Rottöne, Fuchsien- und Korallenrot.”

Bekannt ist die in Kalifornien ansässige Designerin für exquisite Brautkleider. Auch ihre aktuelle Kollektion auf der New Yorker Modewoche eignet sich für den großen Auftritt: durchsichtige Spitze und glänzende Stoffe, raffiniert drapiert.

Knackig und hauteng sind die neuen Entwürfe des Labels Hervé Léger. Strenge geometrische Muster stechen ins Auge mit betonter Taille und Reisverschlüssen, entworfen vom Designer Ehepaar Max und Lubov Azria. “Wir wollten die sportliche Seite in den Vordergrund stellen”, sagt Frau Azria. “Es geht um Sportswear und typische Einzelteile für Hervé Léger.”

Streifen oder Bänder sind das besondere Kennzeichen des Hauses. Enger geht’s nimmer, mit Korsett-ähnlichen Oberteilen und Bustiers für gertenschlanke Models.

Mit frechen Karomustern in Schwarz-Weiß besticht die neue Kollektion der New Yorker Modeikone Diane von Furstenberg. Der Stil der kommenden Frühjahrs-Kollektion ist verträumt und nostalgisch, meint die Schneiderin.
“Ich nenne es Kollektion die Frühjahrsoase. Ich wollte eine Oase des Friedens, der Harmonie und der Lebensfreude schaffen, angesichts der aktuellen eher beunruhigenden Weltlage.”

New York bedankte sich bei der Modefürstin mit kräftigem Applaus.