Eilmeldung

Eilmeldung

Moskau: Kraftprobe nach Bürgermeisterwahl

Sie lesen gerade:

Moskau: Kraftprobe nach Bürgermeisterwahl

Schriftgrösse Aa Aa

Bis zu 10.000 Unterstützer des russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny sind dessen Protestaufruf gegen den Ausgang der Bürgermeisterwahl in Moskau gefolgt. Nach offizieller Auszählung hatte Navalny unerwartet 27 Prozent der Stimmen bekommen,

Nawalny beklagte Manipulationen verlangt eine Neuauszählung: “Ich habe versucht zu verstehen, war das ein Wahlkampf vor einem Sieg oder einer Niederlage. Was meinen Sie – war es ein Sieg oder eine Niederlage? Das geht schon so lang, dass wir mal für einen Sieg kämpfen wollten. Wir waren es leid, dass wir in den letzten 13-15 Jahren nie eine Chance hatten.”

Nawalny hatte in der größten Stadt Europas fast doppelt so viele Stimmen geholt wie nach Umfragen erwartet.

Der kremltreue Amtsinhaber Sergej Sobjanin kam offiziell auf knapp mehr als die nötigen 50 Prozent.

Auch die unabhängige Wahlbeobachtergruppe Golos bezweifelte, dass Sobjanin sie im ersten Wahlgang erreicht hat. Der Moskauer Wahlleiter Valentin Gorbunow wies das zurück.

Mit dpa