Eilmeldung

Eilmeldung

Norwegen erwartet Regierungswechsel

Sie lesen gerade:

Norwegen erwartet Regierungswechsel

Schriftgrösse Aa Aa

Norwegen steht vor einem Ruck nach rechts. Bei der Parlamentswahl liegen die Konservative Partei und drei verbundene Parteien mit 93 Sitzen in einer ersten offiziellen Hochrechnung vorn. Das wären 55 Prozent der Sitze im Parlament.

Die designierte Ministerpräsidentin Erna Solberg von der Høyre-Partei will eine starke rechtspopulistische Partei in die Regierung holen, die ausländerfeindliche Töne nicht scheut. Womöglich werden auch Gelder aus dem milliardenschweren Gas- und Ölfonds etwas umverteilt.

Sozialdemokrat Jens Stoltenberg, seit 2005 Regierungschef eines rot-rot-grünen Bündnisses, solle seine Niederlage anerkennen und zurücktreten, forderte Solberg.

Stoltenberg kann auf die niedrigste Arbeitslosenquote in ganz Europa verweisen. Der Durchschnittslohn liegt brutto bei mehr als 5.000 Euro im Monat. Das Wohlfahrtssystem gilt als vorbildlich. Doch seine Koalitionspartner schwächeln.

Mit dpa