Eilmeldung

Eilmeldung

Iran: Busse prallen frontal zusammen - viele Tote

Sie lesen gerade:

Iran: Busse prallen frontal zusammen - viele Tote

Schriftgrösse Aa Aa

Im Iran sind zwei Busse zusammengestoßen. Dabei kamen mindestens 44 Menschen ums Leben. Ungefähr ebenso viele wurden verletzt. Laut der Polizei verlor der Fahrer von einem der Busse die Kontrolle über sein Fahrzeug, nachdem ein Reifen geplatzt war. Der Bus habe ein Auto gerammt und sei dann auf die entgegengesetzte Fahrbahn geraten, wo er frontal in einen andere Bus fuhr, hieß es. Beide Fahrzeuge seien sofort in Flammen aufgegangen.

Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn zwischen der Hauptstadt Teheran und Ghom. Es war eines der schwersten Unglücke seiner Art in den vergangenen Jahren. Die Opfer wurde in ein Krankenhaus in Ghom gebracht.

Die iranischen Straßen zählen zu den gefährlichsten der Welt. Pro Jahr kommen hier im Schnitt gut 20.000 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Zum Vergleich: Deutschland verzeichnete im vergangenen Jahr rund 3.600 Verkehrstote – trotz deutlich mehr Einwohnern und Fahrzeugen.

Mit AP, Isna, AFP