Eilmeldung

Eilmeldung

Tote bei Kämpfen zwischen Armee und muslimischen Rebellen auf den Philippinen

Sie lesen gerade:

Tote bei Kämpfen zwischen Armee und muslimischen Rebellen auf den Philippinen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Süden der Philippinen sind bei Zusammenstößen zwischen Soldaten und muslimischen
Rebellen bislang mindestens sieben Menschen getötet worden. Das teilte ein Sprecher der philippinischen Marine mit.

Rebellen der Nationalen Moro Befreiungsfront (MNLF) drangen demnach in mehrere Stadtteile Zamboangas vor und nahmen dabei 30 Geiseln. Sie wollten offenbar zum Rathaus und dort die Flagge eines unabhängigen Mindanaos hissen. Die philippinischen Sicherheitskräfte verhinderten das und liefern sich seitdem heftige Kämpfe mit den Rebellen.

Mehr als 1400 Menschen sind vor den Auseinandersetzungen geflohen. Die muslimische MNLF fordert die Unabhängigkeit für das überwiegend von Katholiken bewohnte Mindanao.

Die philippinische Marine verhinderte das Eindringen weiterer Rebellen von den Nachbarinseln Jolo und Basilan. Bei dem Konflikt sind in 40 Jahren 120.000 Menschen getötet worden.