Eilmeldung

Eilmeldung

Von allem etwas: Keith Urbans neues Album

Sie lesen gerade:

Von allem etwas: Keith Urbans neues Album

Schriftgrösse Aa Aa

Ein bisschen von allem will Countrystar Keith Urban: Erfolg, Familie und einen neuen Sound. All das versucht der Musiker und Ehemann von Filmstar Nicole Kidman auf seiner neuen Scheibe “Fuse” zu vereinen, ein bisschen Country, ein bisschen Pop, ein bisschen Folk. Dafür holte er sich neue Produzenten, Songschreiber und Gastmusiker an Bord, wie Eric Church und Miranda Lambert.
“Für mich war es der richtige Augenblick, um mit neuen Leuten zusammenzuarbeiten, mit denen ich vorher noch nie im Studio war. Es war wie ein Neuanfang, mit neuen Songtextern, Musikern, Toningenieuren und Produzenten. Ich begab mich in mir unbekanntes Territorium.”

“Fuse” soll an das erfolgreiche Vorgängeralbum “Get Closer” anknüpfen, mit dem Keith Urban ebenso erfolgreich auf Tournee war. Bekannt ist der in Neuseeland geborene und in Australien aufgewachsene Musiker für seine sanfte Stimme und sein gefühlvolles Gitarrenspiel. Ist der neue Sound radikal anders?
“Nein, das denke ich nicht. Meine Stimme ist dieselbe, ich spiele nach wie vor Gitarre und habe neue Elemente hinzugefügt, wie Banjo und E-Gitarre, das gibt dem Ganzen eine saubere Grundlinie. Dafür sind andere Energien und Klangfarben zu spüren.”

Mit der neuen Scheibe ist Keith Urban seit Juli in Nordamerika auf Tournee, behält sich aber auch immer ein bisschen Zeit für Ehefrau Nicole und die gemeinsamen Töchter.

Die ersten beiden Singleveröffentlichungen “Fuse” und “Little Bit of Everything” landeten auf den Spitzenplätzen der US-Countrycharts.