Eilmeldung

Eilmeldung

USA und Russland verhandeln in Genf Frieden für Syrien

Sie lesen gerade:

USA und Russland verhandeln in Genf Frieden für Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

US-Außenminister John Kerry ist am Donnerstag zu Verhandlungen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in Genf eingetroffen. Die Gespräche über die Vernichtung der syrischen Chemiewaffen sollten zunächst bis Freitag dauern.

Lawrow hatte sich zuvor in der kasachischen Hauptstadt Astana überzeugt gezeigt, dass es eine Chance für Freiden in Syrien gibt. “Wenn es eine Möglichkeit gibt, ein militärisches Szenario mit Einmischung von außen zu verhindern, dann gibt es Chancen, die monatelange Arbeit zur Vorbereitung der Genfer-2-Treffen in die Praxis umzusetzen. Wir wollen diese Vorbereitungsarbeiten im russisch-amerikanischen Rahmen nicht platzen lassen. Internationale Experten, Experten der Vereinten Nationen und der Organisation für das Verbot chemischer Waffen müssen an dieser Arbeit teilnehmen.”

Der tütkische Ministerpräsident Recep Tyyip Erdogan misstraut indes der Bereitschaft Syriens zur Abrüstung von Chemiewaffen. Das Regime von Baschar al-Assad habe bisher alle Versprechen gebrochen und in der gewonnen Zeit neue Massaker verübt, sagte Erdogan in Istanbul. Die Grenze zu Syrien werde für Flüchtlinge aber nicht geschlossen.

euronews im Livestream