Eilmeldung

Eilmeldung

Indien: Jubel über Todesurteil für Vergewaltiger

Sie lesen gerade:

Indien: Jubel über Todesurteil für Vergewaltiger

Indien: Jubel über Todesurteil für Vergewaltiger
Schriftgrösse Aa Aa

Jubel in Indien: Das Todesurteil für die vier Vergewaltiger und Mörder einer jungen Frau wurde quer durch die Bevölkerung begrüßt, auch von Politikern und Aktivisten. Am Tag der Urteilsverkündung standen erneut Demonstranten vor dem Gericht in Neu-Delhi und forderten den Strang für die Vergewaltiger. Als sie das Urteil hörten, brachen sie in Freudenschreie aus.

Eine Studentin sagte “Ich möchte all den einfachen Männern und Frauen gratulieren, die nach der Vergewaltigung auf die Straße gingen. Ich verteile Süßigkeiten an sie. Die Wahrheit hat über das Böse triumphiert, es ist ein Sieg der Gerechtigkeit und der einfachen Leute und ein Sieg Daminis” – das ist der Name, der dem Opfer gegeben wurde.

Die Demonstranten forderten zudem, dass Zehntausende bislang nicht bearbeitete Vergewaltigungsfälle, nun schnell verhandelt werden. Etwa alle zwanzig Minuten wird in Indien eine Vergewaltigung angezeigt. “Wir ergreifen jetzt die Gelegenheit, die uns dieses Urteil bietet, so die Chefin der Organisation “All India Progressive Women’s Association”. “Mit dem Urteil erhalten Opfer sexueller Gewalt die Möglichkeit, Gerechtigkeit einzufordern. Wie das geht, das wird nun unser wichtigstes Thema sein.”

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, die Verteidiger wollen Berufung einlegen. Dafür haben sie dreißig Tage Zeit. Der Fall könnte dann durch zwei weitere Instanzen gehen, das würde mehrere Jahre dauern. Zudem ist auch noch ein Gnadengesuch beim Präsidenten möglich.