Eilmeldung

Eilmeldung

Bayern-Wahl: Die CSU ist wieder da

Sie lesen gerade:

Bayern-Wahl: Die CSU ist wieder da

Schriftgrösse Aa Aa

Die CSU ist wieder da: Bei der Landtagswahl in Bayern hat sie die absolute Mehrheit zurückerobert, die sie bei der letzten Wahl spektakulär verloren hatte. Das vorläufige amtliche Endergebnis zeigt für die Christsozialen 47,7 Prozent der Stimmen: In Landtagssitzen ist das klar die Mehrheit.

Den Sozialdemokraten blieb die erhoffte Überraschung in Bayern verwehrt: Zwar fingen sie sich etwas gegenüber der Wahlkatastrophe vor fünf Jahren, aber mehr als 20,6 Prozent waren für sie trotzdem nicht drin. Nur in einem der 90 Wahlkreise holte die SPD ein Direktmandat, die übrigen 89 gingen an CSU-Politiker.

Schlimm war der Abend für Bayerns FDP: Nicht nur, dass die CSU sie jetzt als Partner zum Regieren nicht mehr braucht – ein Absturz auf 3,3 Prozent der Stimmen bedeutet, die Liberalen müssen nach nur fünf Jahren den Landtag auch schon wieder verlassen.

Außerdem kamen bei dieser Landtagswahl die Freien Wähler auf 9,0 Prozent, 8,6 Prozent entfielen auf die Grünen. Linke und Piratenpartei verpassten den Sprung in den
Landtag deutlich. Die eurokritische Alternative für Deutschland trat in Bayern nicht an und stellt sich erst nächsten Sonntag bei der Bundestagswahl den Wählern.

Die Wahlbeteiligung lag bei der Landtagswahl mit 63,9 Prozent deutlich – nämlich um sechs Punkte – über der von 2008.