Eilmeldung

Eilmeldung

Massenproteste gegen Arbeitsmarktpolitik in Polen

Sie lesen gerade:

Massenproteste gegen Arbeitsmarktpolitik in Polen

Schriftgrösse Aa Aa

In Polen haben die seit Tagen andauernden Gewerkschaftsproteste ihren Höhepunkt erreicht. Mindestens 100 000 Arbeitnehmer aus dem ganzen Land demonstrierten in Warschau gegen die Sozialpolitik der liberalkonservativen Regierung von Ministerpräsident Donald Tusk. Die Kritik richtet sich unter anderem gegen die Heraufsetzung des Rentenalters auf 67 Jahre und gegen schlechte Arbeitsverträge.
Marek aus Lublin erklärt: “Es gibt viele soziale und wirtschaftliche Probleme. Die meisten hier sind arbeitslose, junge Leute mit Bildung, die im Land keinen Platz finden. Sie sind gezwungen das Land zu verlassen.”
Eine andere Demonstrantin, die junge Ola aus Opole sagt: “Wir müssen protestieren, weil es immer schlimmer wird. Im Vergleich zu westlichen Staaten sind wir ein sinkendes Schiff. Obwohl wir mitten in Europa liegen und alles haben, was es braucht, um eine Triebkraft Europas zu werden, hat der Durchschnittspole kein Geld für Brot.”
Die Arbeitslosenquote in Polen ist mit 13 Prozent so hoch wie seit Anfang 2007 nicht mehr. Die Kundgebung war der Höhepunkt der viertägigen Protestaktion der polnischen Gewerkschaftsverbände. Zwischenfälle gab es nach Polizeiangaben nicht.