Eilmeldung

Eilmeldung

Umstrittene Cannabis-Messe

Sie lesen gerade:

Umstrittene Cannabis-Messe

Schriftgrösse Aa Aa

An diesem Wochenende in Irún im spanischen Baskenland: die CANNABIS-MESSE EXPOGROW , zu der etwa 20.000 Besucher erwartet wurden. Laut Veranstalter ist es die größte Hanf- und Haschisch-Messe Europas.

Die meisten Besucher wollen laut Lokalpresse vor allem Samen einkaufen, um selbst Cannabis anzubauen.

In Spanien ist das Rauchen von Cannabis zu Hause erlaubt. Irún ist 30 Km von San Sebastián entfernt und nur wenige Kilometer von der französischen Grenze.
Doch in Frankreich gelten ganz andere Regeln: Der Anbau, der Verkauf und der Transport von Cannabis, das geraucht werden kann, ist selbst zum eigenen Gebrauch verboten. Dieses Verbot wird in Frankreich immer wieder diskutiert.

Zahlreiche Reportagen der vergangenen Wochen zeigen, dass der Verkauf von Cannabis vor französischen Schulen zum Alltag gehört und dass die Verbote daran kaum etwas geändert haben.

Expogrow ist offiziell für Besucher unter 18 Jahren verboten, aber die Vereine, die gegen Drogenkonsum im französischen Baskenland kämpfen, sind entsetzt über die Messe, die auch viele junge Franzosen anzieht.