Eilmeldung

Eilmeldung

Lawrow bremst westliche Syrien-Resolution

Sie lesen gerade:

Lawrow bremst westliche Syrien-Resolution

Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat in Moskau die westlichen Pläne zu einer neuen Syrien-Resolution kritisiert. Besonders eine möglicherweise darin enthaltene Gewaltandrohung gegen Damaskus nach Kapitel VII der UN-Charta wies er zurück.

“Das Kapitel VII war Thema bei den Gesprächen zwischen den USA und Russland. Und am Ende schaffte es das Kapitel nicht in den Abschlusstext. Aber die Partner wollen jetzt einseitig die Dinge ändern, auf die wir uns mit den Amerikanern geeinigt haben. So schließt man aber keine Vereinbarungen. Ich bin trotz all der Erklärungen aus den europäischen Hauptstädten sicher, dass die USA bei den beschlossenen Punkten bleiben, so, wie das unter normalen Verhandlungspartnern sein muss.”

Damit widersprach Lawrow seinem US-Amtskollegen Kerry, der gesagt hatte, Moskau habe einer möglichen Gewaltanwendung nach Kapitel VII explizit zugestimmt. Am Dienstag wollen Lawrow und Frankreichs Außenminister Laurent Fabius in Moskau über die Resolution sprechen.