Eilmeldung

Eilmeldung

Piraten setzen Drohne auf Merkel an

Sie lesen gerade:

Piraten setzen Drohne auf Merkel an

Schriftgrösse Aa Aa

Die Piratenpartei hat sich einen Scherz erlaubt. Die kleine Drohne, die an diesem Sonntag einen Wahlkampfauftritt von Kanzlerin Angela Merkel in Dresden störte, wurde von einem Piraten gesteuert.

Mit der Aktion sollte der Kanzlerin und dem Verteidigungsminister Thomas de Maizière ein Gefühl dafür vermittelt werden, wie es ist, plötzlich selbst von einer Drohne beobachtet zu werden. Die Piraten wollten auch an die Verschwendung von Steuergeldern für die gescheiterten Euro-Hawk-Drohnen des Verteidigungsministers erinnern.

Die Piratenpartei setzt sich nach eigenen Angaben für den Schutz der Privatsphäre und gegen Überwachungsinfrastrukturen ein, egal ob von öffentlicher Hand oder durch die massenhafte Datensammlung durch private Unternehmen.

Wollen Sie informiert bleiben? Euronews auf Deutsch gibt es auch bei Facebook und Twitter