Eilmeldung

Eilmeldung

16 Tote bei Gefängnis-Krieg in Venezuela

Sie lesen gerade:

16 Tote bei Gefängnis-Krieg in Venezuela

Schriftgrösse Aa Aa

In einem Gefängnis in Venezuela sind bei Zusammenstößen verfeindeter Häftlingsgruppen mindestens 16 Insassen ums Leben gekommen. Das bestätigte die für den Strafvollzug zuständige Ministerin Iris Varela. Die bewaffnete Auseinandersetzung in dem Gefängnis in Maracaibo dauerte laut Medien 12 Stunden. Vor der Anstalt versammelten sich wütende Angehörige zum Protest.

“Wann werden diese Massaker aufhören”, fragt diese Angehörige eines Insassen. Sie verlangte, dass Regierungsvertreter das Gefängnis besuchten. Trotz der steigenden Zahl an Toten käme Ministerin Varela nicht vorbei.

Auf einer Pressekonferenz sagte die Ministerin, der Vorfall werde untersucht. Bei den Kämpfen sei es um die Vorherrschaft der Banden im Gefängnis gegangen. Und weiter:

“Ich rufe Insassen und Angehörige dazu auf, die Gewalt zu entschärfen. Wir wollen nicht einen Toten mehr in diesen Gefägnissen. Es gab genug Gewalt.”

Die häufig überfüllten Gefängnisse in Venezuela werden meist von rivalisierenden Gangs dominiert, die an korrupten Wächtern vorbei mit Waffen und Drogen handeln.