Eilmeldung

Eilmeldung

4,7 Millionen Euro warten: Spanien sucht Lottogewinner

Sie lesen gerade:

4,7 Millionen Euro warten: Spanien sucht Lottogewinner

Schriftgrösse Aa Aa

Stellen Sie sich vor, Sie gewinnen 4,7 Millionen Euro im Lotto und wissen nichts davon. So geschehen in La Coruña im Nordwesten Spaniens. Im Juni vergangenen Jahres ließ ein Spieler seinen Tippschein in einem Kiosk liegen – und damit einen Hauptgewinn. Der ehrliche Finder – ein Mitarbeiter des Shops – traute seinen Augen kaum, als er entdeckte, welchen Wert er in seinen Händen hielt.

“Ich konnte es nicht glauben, als ich den Schein überprüft habe, also habe ich das auch noch mal die Maschine tun lassen, falls es einen Computerfehler gegeben haben sollte”, sagt Manuel Reija. “Aber die Maschine hat den Gewinn bestätigt. Ich bin fast umgefallen, ich musste mich erst mal setzen.”

Er hätte sich auch selbst als Besitzer des Lottoscheins ausgeben können, brachte das millionenschwere Stück Papier aber ins Fundbüro. Mittlerweile sucht ganz Spanien nach dem unwissenden Glückspilz. Reija: “Es kamen schon Leute, die behauptet haben, dass ihnen der Schein gehört. Aber das waren alles nur Scherze. Falls der Gewinner tatsächlich auftauchen sollte, werde ich ihn ins Fundbüro schicken, denn dort wird der Schein jetzt aufbewahrt.”

Sollte sich der wahre Besitzer auch bis nächsten Sommer nicht gemeldet haben, dann kann Reija den Gewinn für sich beanspruchen. Seine Ehrlichkeit hätte sich dann millionenfach ausgezahlt.