Eilmeldung

Eilmeldung

Verschuldetes Belgien sichtet sein Tafelsilber

Sie lesen gerade:

Verschuldetes Belgien sichtet sein Tafelsilber

Schriftgrösse Aa Aa

Wegen übermäßiger Staatsschulden erwägt Belgien nach Zeitungsberichten den Verkauf seiner Beteiligung an Frankreichs größtem Bankkonzern BNP Paribas.

Der belgische Staat hält daran 10,28 Prozent und ist mit 100 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) verschuldet – etwa 360 Milliarden Euro. Das muss bis Ende des Jahres weniger werden, verlangt die EU-Kommission. Der Verkauf der Anteile könnte mehr als sechs Milliarden Euro einbringen – allerdings vermutlich den Kurs empfindlich drücken.

Belgiens Regierung erwäge außerdem den Verkauf von Anteilen an BNP Paribas-Fortis, dem belgischen Zweig des Konzerns. Hier hält der belgische Staat 25 Prozent.

Reuters