Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Armee geht gegen Islamisten-Hochburg vor

Sie lesen gerade:

Ägypten: Armee geht gegen Islamisten-Hochburg vor

Schriftgrösse Aa Aa

In Ägypten sind die Sicherheitskräfte in einen Vorort von Kairo eingedrungen, der als Hochburg radikaler Islamisten gilt. Dabei kam es zu Schießereien zwischen der Polizei und Bewaffneten. Ein General der Sicherheitskräfte wurde getötet. Laut dem Innenministerium sei die Polizei auf der Suche nach 140 Verdächtigen, die im August eine Polizeistation in dem Ort überfallen und elf Polizisten ermordet haben sollen. Rund 40 Personen seien verhaftet worden, hieß es. Die Sicherheitskräfte hatten sich nach der Attacke im August aus dem Ort Kerdasa weitgehend zurückgezogen.

Unterdessen flohen mehrere Anwohner aus Kerdasa vor der Gewalt. Ein Mann meinte: “Meine Kinder und ich gehen weg, weil es nicht sicher ist, wenn die Gangster herkommen und sich hinter unserem Haus verstecken. Wir gehen zu Verwandten, bis hier alles vorbei ist.”

Aus dem Innenministerium hieß es, Armee und Polizei würden Kerdasa abriegeln, dann würden sich Spezialkräfte auf die Suche nach den Verdächtigen machen. Man werde sich erst zurückziehen, wenn der Ort von allen Terroristen und Kriminellen gesäubert sei, so der Sprecher des Innenministers.

Mit AP, AFP, Reuters

  • Clashes in Cairo – 19/09/2013

    Mohamed Hossam – Anadolu agency

Euronews auf Deutsch gibt es auch bei Facebook und Twitter