Eilmeldung

Eilmeldung

Greenpeace-Aktivisten droht Gefängnis

Sie lesen gerade:

Greenpeace-Aktivisten droht Gefängnis

Schriftgrösse Aa Aa

Den 27 Greenpeace-Aktivisten auf dem geenterten Schiff “Arctic Sunrise” droht nach ihrer Protestaktion in der Arktis ein juristisches Nachspiel. Der russische Grenzschutz werfe den Umweltschützern Piraterie vor, hieß es aus Moskau. Darauf stehen laut Gesetz bis zu 15 Jahre Gefängnis.

Russische Sicherheitskräfte enterten das Schiff und steuern es nach Murmansk, wo es frühestens am Montag erwartet wird.

Ein Greenpeace-Anwalt sagte: “Wir wissen nicht, ob das Schiff beschlagnahmt wurde. Das würde mich überraschen, denn das wäre illegal. Nach internationaler Gesetzeslage hat das Schiff das Recht auf Durchfahrt. Es befand sich in internationalen Gewässern, außerhalb des russischen Territoriums, als die russischen Sicherheitskräfte das Boot erstürmten.”

Die Greenpeace-Aktivisten protestierten in der Petschorasee gegen geplante Ölbohrungen des russischen Staatskonzerns Gazprom. Die Umweltschützer versuchten eine Ölplattform zu besetzen.

Euronews auf Deutsch auch bei Facebook und Twitter