Eilmeldung

Eilmeldung

Liberale und Grüne kämpfen um letzte Stimmen

Sie lesen gerade:

Liberale und Grüne kämpfen um letzte Stimmen

Schriftgrösse Aa Aa

Für die Liberalen geht es bei dieser Bundetagswahl wohl auch ums politische Überleben. Das weiß auch Hans-Dietrich Genscher, langjähriger deutscher Außenminister und heute FDP-Ehrenvorsitzender. 86 Jahre ist er alt, in Frankfurt warb er um Zweitstimmen für die Liberalen.

FDP-Chef Philipp Rösler griff die Sozialdemokraten und deren Vorsitzenden Sigmar Gabirel direkt an. Man habe ein Buch mit dem Titel “Ein Gabriel für jede Gelegenheit” herausgegeben. Denn dieser ändere seine Meinung je nach Publikum, und das sei der falsche Politikstil für Deutschland.

Die Grünen haben in den vergangenen Tagen verloren, auch für sie geht es darum, bis Sonntag Stimmen aufzuholen. Ihr Fraktionsvorsitzender und Spitzenkandidat Jürgen Trittin griff in Berlin vor allem die Entwicklungspolitik der schwarz-gelben Regierungskoalition an. Sie habe die Entwicklungshilfe gekürzt, ihre eigenen Versprechen gebrochen. Sie wolle weniger dafür ausgeben als die Niederlande und Großbritannien. Diese Koalition verdiene Das Etikett “christlich” nicht mehr.

Trotz schlechter Umfragewerte nannte
Trittin ein besseres Ergebnis als bei der Bundestagswahl 2009 als Wahlziel.