Eilmeldung

Eilmeldung

Manila räumt auf

Sie lesen gerade:

Manila räumt auf

Schriftgrösse Aa Aa

Ein unappetitlicher Anblick: Manilas Küstenstrich. Damit sich das ändert, säubern rund 5.000 Freiwillige zum weltweiten Küsten-Reinigungstag die Strände rund um die philippinische Hauptstadt.

Das Engagement ist dringend nötig. Nach Regierungsangaben produziert die Hauptstadt mit ihren rund 10 Millionen Einwohnern rund 8.700 Tonnen Müll täglich.

Ein Freiwilliger sagte: “Wir sollten aufhören, mit Müll die Abflüsse zu verstopfen. Denn das ist auch für die schweren Fluten in Manila mitverantwortlich.”

Eine Umweltschützerin erklärte: “Ich glaube, dass wir etwas verändern können. Es wird Zeit brauchen, aber jemand muss die Initiative ergreifen und unsere Kampagne fortführen.”

Laut der amerikanischen Umweltschutzorganisation Earth Island Institute werden an Manilas Küstenstrich monatlich zwei LKW-Ladungen voll mit nicht biologisch abbaubaren Müll eingesammelt.

Letztes Jahr nahmen weltweit rund eine halbe Million Menschen am Küsten-Reinigungstag teil.

Euronews auf Deutsch gibt es auch bei Facebook und Twitter