Eilmeldung

Eilmeldung

Neonazi-Verbrechen? Geständiger Mörder bleibt in Haft

Sie lesen gerade:

Neonazi-Verbrechen? Geständiger Mörder bleibt in Haft

Schriftgrösse Aa Aa

In Griechenland ist der Mann, der gestanden hat, einen linken Hip-Hop-Künstler umgebracht zu haben, einem Untersuchungsrichter vorgeführt worden. Der 45jährige LKW-Fahrer und Anhänger der rechtsextremen Partei “Goldene Morgendämmerung” bleibt vorerst in Haft

Gegen Neonazis und Rassismus gibt es in Athen weiterhin Demonstrationen. Gleichzeitig greift die Polizei durch, in der Nacht wurden mehrere Personen aus dem rechtsradikalen Umfeld festgenommen, Essensverteilungen “NUR FÜR GRIECHEN” verboten.

Ein Anhänger der linken Oppositionspartei Syriza erklärte: “Wir hier in Nikaia demonstrieren wieder gegen Faschismus und die kriminellen Aktionen der Neonazis. Hier in der Nähe wollten sie Essen nur an Griechen verteilen. Das schrecklich. Das ist purer Rassismus.”

Vor drei Tagen war der in Griechenland bekannte Rapper und Hip-Hop-Künstler Pavlos Fyssas bei Piräus erstochen worden. Zu seiner Beerdigung am Donnerstag kamen mehr als tausend Menschen.

Euronews auf Deutsch auch bei Facebook und Twitter