Eilmeldung

Eilmeldung

Gino Bartali: "Gerechter unter den Völkern"

Sie lesen gerade:

Gino Bartali: "Gerechter unter den Völkern"

Schriftgrösse Aa Aa

Dieser Mann setzte sein Leben aufs Spiel, um anderen zu helfen. Der 2000 verstorbene Radsport-Legende Gino Bartali
ist von der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem am Montag der Titel “Gerechter unter den Völkern” verliehen worden. Damit sollen Bartalis Verdienste um die Rettung von Juden während des Zweiten Weltkrieges geehrt werden. Bartali, zweimaliger Tour de France und dreimaliger Giro d’Italia-Sieger, hatte seine Position als gefeierter Radsportler genutzt, um Juden während der Besetzung Italiens durch Hitler-Deutschland zu schützen. Er legte unzählige Kilometer auf dem Rad zurück, die er als Trainingsfahrten ausgab, um gefälschte beispielsweise Ausweispapiere für Juden zu beschaffen.