Eilmeldung

Eilmeldung

Merkels Problemzonen

Sie lesen gerade:

Merkels Problemzonen

Schriftgrösse Aa Aa

In den Problemzonen im Süden Europas verfolgt man die Wiederwahl Angela Merkels mit gemischten Gefühlen. “Der Triumph der Sparkönigin” so eine Schlagzeile in Griechenland, fällt in eine Zeit aufgeheizter Emotionen. So wird Merkel schon mal mit Hakenkreuzbinde abgebildet. Die revanchiert sich, indem sie den Umbau in Griechenland mit dem in der ehemaligen DDR vergleicht.

Theodore Krintas, Geschäftsführer von Attica Wealth Management:

“Was das heißt für Griechenland? In gewissem Sinn “weiter so”, also das gleiche Programm wie zuvor. Das hatte ich schon erwartet. Nach diesem Sieg von Bundeskanzlerin Merkel müssen wir uns scheint’s sehr, sehr auf unser Projekt konzentrieren, auf unser Programm.”

Viele Politiker und Analysten in Südeuropa hoffen auf eine Große Koalition: Sozialdemokraten in der Regierung würden den strikten Sparkurs abmildern, meinen sie.

Fatima Lanza, Lissabon:

“Mir wäre es lieber gewesen, sie hätte nicht gewonnen, oder wenigstens mit wenn Stimmen, dann hätte der Koalitionspartner was zu melden gehabt. Obama meint, ihm gehört die Welt, meinen manche. Ich glaube, Merkel denkt, ihr gehört Europa.”

„Der Panzer Merkel siegt zum dritten Mal“ schreibt
“Il Secolo XIX“ in Italien und kommentiert: „Aber nun sollte Angela nicht auf dem Europa tanzen, das in Trümmern liegt“.

su mit Reuters